Kreiseinzelmeisterschaften 2018 in Bebra

Am vergangenen Wochenende, fanden in der Bebraer Großsporthalle, die Kreiseinzelmeisterschaften des Tischtenniskreises Hersfeld-Rotenburg statt. Ausrichter der Veranstaltung, war unser TTC Lüdersdorf zusammen mit dem Kreisvorstand. 

Mit 17 von 126 Turnierteilnehmern, in verschiedenen Nachwuchs-, Damen- und Herrenklassen, stellte der TTC mit Abstand die meisten Spieler. Nicht nur in der Breite waren wir sehr gut aufgestellt, auch auf den Siegerlisten waren einige Akteure zu finden. Schon am Samstag, konnten wir in den ersten Spielklassen die ersten Titel einfahren. Marlene Stransky siegte bei den Schülerinnen A, während Anatoliy Chernev sich in der Klasse bis 1600 Punkte, vor Ralf Schade (3.) durchsetzen konnte. Im Doppel ging der Titel ebenfalls nach Lüdersdorf, mit Ralf Schade/Carsten Balduf auf Platz 1. und Luca Pfaff/Anatoliy Chernev auf Platz 3.

Am Samstagabend, lud der Kreisvorstand zu den ersten Brettchen Open des Kreises ein. Gespielt wurde mit handelsüblichen Brotbrettchen, um attraktive Sachpreise. Hierbei stand der Spaß und das gesellige Beisammensein im Vordergrund. Mit durchaus spannenden und attraktiven Ballwechseln, wurde Mario Oeste vom TTV Weiterode der erste Brettchen Open Champion.

Auch am Sonntag waren wieder viele TTC´ler im Einsatz. In der offene Klasse der Damen, konnten unsere Mädels ihr Können unter Beweis stellen. Jana Fey konnte sich im Einzel den dritten Rang sichern und mit ihrer Doppelpartnerin Johanna Mangold im Doppel-Finale gegen Ursula Mangold/Kerstin Brehm den Titel holen. Bei der weiblichen Jugend, beendete Marlene Stransky ein starkes Turnier auf dem zweiten Platz.

In der stark besetzten Spielklasse bis 1800 Punkte, landete Seppi Palermo am Ende auf einem guten dritten Platz und sorgte für den nächsten Podestplatz. 

In der offenen Klasse der Herren, standen gleich drei Lüdersdorfer im Halbfinale. Im direkten Duell der beiden Teamkollegen, setzte sich Nikolas Schade in einem spannenden Halbfinale gegen Marvin Schubert in sieben Sätzen hauchdünn durch. Im anderen Halbfinale, konnte Tobias Mangold, Niklas Schubert (TTV Weiterode) mit 4:1 bezwingen. Im anschließenden Finale, konnte Tobias Mangold die Titelverteidigung nicht verhindern und unterlag Nikolas Schade mit 4:1 Sätzen.

Ein großes Dankeschön gilt allen freiwilligen Helfern, die an beiden Tagen, sei es beim Aufbau, am Imbissstand/Grill oder der Anmeldung und Turnierleitung geholfen haben.