Pflichtaufgabe erledigt

Die Pflichtaufgabe in der Tischtennisverbandsliga hat die I. Herrenmannschaft des TTC Lüdersdorf gut bewältigt: Das Auswärtsspiel beim TTV Richtsberg 4:9 gewonnen, den dritten Tabellenplatz gesichert und den Abstand zum Relegationsplatz auf acht Punkte ausgebaut.

Zu Beginn der Begegnung sah es nicht nach einem klaren Erfolg der Gäste aus. Die Gastgeber hatten die Doppel umgestellt und das zahlte sich aus.  Nur Schade/Mangold punkteten für Lüdersdorf, während Palermo/Rüger und unerwartet auch Weix/Börner verloren. Zwar verkürzte Nikolas Schade mit einem glatten Sieg über Lars Heidergott, als aber Tobias Mangold und Patrick Weix ihre Einzel abgeben mussten, führte Richtsberg 4:2. Doch nun packten die Lüdersdorfer ihren Kampfgeist aus und überließen den Gastgebern keinen weiteren Punkt. Giuseppe Palermo bezwang Reiner Essmann. Obwohl die Marburger im hinteren Paarkreuz stark eingeschätzt wurden, setzten sich Nils Rüger und Patrick

Börner in drei Sätzen durch. Nikolas Schade gewann auch sein zweites Einzel und Tobias Mangold steigerte sich. Zwar benötigte er fünf Sätze, setzte sich aber im Entscheidungsdurchgang 7:11 durch. Beim Stand von 4:7 schlug die Mitte der Lüdersdorfer zu. Giuseppe Palermo musste über die volle Distanz gehen, doch als er gegen Stefan Luley gewonnen hatte, war der Widerstand der Richtsberger endgültig gebrochen. Patrick Weix machte schließlich den Sack zu zum 4:9-Endstand.

Nunmehr kann das Team des TTC den beiden nächsten Spieltagen in Ruhe entgegensehen. In den Heimspielen sind zwar die Gegner Ermschwerd und Weiterode favorisiert, aber die Lüdersdorfer sind nicht chancenlos und haben aufgrund der letzten Erfolge genügend Selbstvertrauen.