***Ein kurzes Resümee***

Hochzufrieden mit den Halbzeit-Ergebnissen der I. Herrenmannschaft in der Tischtennis-Verbandsliga äußerte sich Tobias Mangold, nicht nur Spieler, sondern auch Vereinsvorsitzender des TTC Lüdersdorf. Zu Beginn der Runde hatte er sich vorgenommen, persönlich und mit der Mannschaft besser abzuschneiden als in der vorausgegangenen Spielzeit – beide Ziele erreichte er.

Waren die Lüdersdorfer nach Abschluss der Saison 16/17 mit 17:19 Punkten sechster der Liga, landeten sie jetzt zwar erneut auf Platz sechs, erreichten aber mit 10:8 ein positives Punktverhältnis und liegen nur zwei Punkte hinter dem Aufstiegsrang zwei. Analysiert man den Erfolg in Detail, dann erkennt man einerseits eine erfreuliche Leistungssteigerung, die in dem sensationellen Sieg beim Stadtrivalen Weiterode gipfelte. Andererseits ist die Leistungsdichte in der Klasse so hoch, dass ein gewonnenes oder verlorenes Spiel für den Anschluss an die Tabellenspitze oder den Rückfall in die Abstiegszone sorgen kann. Bezeichnenderweise endeten von den neun Begegnungen des TTC fünf mit 9:7 oder 7:9, auf zwei Wettkampfberichten war ein 8:8 verzeichnet und zweimal stand es am Ende 9:6 bzw. 6:9. Hieraus folgerte Spitzenspieler Nikolas Schade: „Wir hätten alle Spiele gewinnen, aber auch alle verlieren können. Für die Zuschauer war es immer sehr spannend.“

Ausgezeichnete Einzelbilanzen verzeichneten Tobias Mangold und Nikolas Schade, die mit 11:7 Siegen im vorderen Paarkreuz gemeinsam mit Petr Vicherek (SV Ermschwerd) und Stefan Börner (TTC Albungen) den sechsten Platz in der Rangliste belegten. Im Doppel schafften sie es gemeinsam mit 12:4 auf den vierten Rang. Hervorragend schnitt Giuseppe Palermo im hinteren Paarkreuz ab, er wurde mit 13:5 Zweiter hinter dem Ex-Bundesligaspieler Hans-Jürgen Lammers (TTV Richtsberg). Auch die Bilanz von Patrick Weix kann sich sehen lassen, kam er im hinteren Paarkreuz auf 6:6, fügte er in der Mitte noch 3:1 Siege hinzu.
In die Rückrunde steigt der TTC Lüdersdorf erst am zweiten Spieltag, dem 4.2.18, ein. Da geht es in der Lüdertalhalle gegen den starken Aufsteiger TTC Albungen. Eine Woche später stellt sich der TTV Weiterode in Lüdersdorf vor.
Mit folgender Aufstellung möchte die Mannschaft ihre Erfolgsserie fortsetzen. Im vorderen Paarkreuz verbleiben Nikolas Schade und Tobias Mangold. Auf Platz drei wird Rolf Gebhardt aufschlagen und Giuseppe Palermo in die Mitte vorrücken. Im hinteren Paarkreuz werden Patrick Weix und Patrick Börner um die Punkte kämpfen.

#TTCAllez #Halbzeit #Abstieggehtnoch #Aufstiegistlockerdrin#NurRaketen #ImmernochDERBYSIEGER #DERBYSIEGER#DERBYSIEGER #DERBYSIEGER #Immernochgeil#Daswarsogeildasmachenwirnochmal #Vorfreude #Attacke #Feuer